Zweite Mannschaft

von links nach rechts: Trainerin Yuki Ito, Paul Nikolaus, Bedri Dili, Tristan Ademes, Karolin Holtz, Sabrina Busch, Teamkoordinator Heiko Kunert, Santiago Mosa, Michael Witte, Udo Müller, Guillaume Peugniez, Horst Pugner, Maik Nötzelmann, Mike Ale Workneh

 

Die zweite Rhinos-Garde beinhaltet alles, was ein gesunde Mischung bzw. einen guten Rollstuhlbasketball-Cocktail ausmacht: junge Spieler, Anfänger, Routiniers, Quereinsteiger, ehrgeizige Akteure und Sportler, die einfach nur Spaß haben wollen. Hervorragende Voraussetzungen also, um langfristige Aufbauarbeit für die 1. Bundesligamannschaft zu leisten und die dynamische Sportart in der hessischen Landeshauptstadt zu verankern.
 
Yuki Ito nimmt es – wie ihre Mannschaft – gelassen, wenn es darum geht, das Saisonziel zu formulieren. „Letzte Spielzeit wollten wir Zweiter werden, sind dann aber auf dem vierten Platz gelandet, was nicht wirklich schlimm war, weil die Mannschaft zusammengewachsen ist und sich toll entwickelt hat.“ Recht hat die 41-Jährige, schließlich geht es ihr und dem Verein primär darum, eine Einheit zu formen, viel zu kombinieren, das Zusammenspiel zu verbessern und alle Beteiligten in Ihrer Entwicklung zu fördern. Vorhaben, die ihr gelungen sind und die sie 2016/2017 weiterführen will. Da alle Spieler, bis auf Alena Reil, auch weiter im Dickhäuter-Dress aufs Feld rollen werden, stehen die Chance gut, die Teamchemie und –harmonie auf die nächsthöhere Stufe zu heben. Unterstützung erhält Yuki dabei von zwei Neuzugängen. Während ihr Freund und Ex-Bundesligaspieler Paul Nikolaus auf dem Court mit der notwendigen Erfahrung helfen wird, schloss sich mit Karolin Holtz ein ehemalige Fußgänger-Top-Spielerin den Rhinozerossen an, der zwar noch die notwendigen Chairskills fehlen, aber aufgrund ihrer basketballerischen Vergangenheit eine gesunde Spielübersicht mitbringt. Die Zeichen stehen also gut, dass Yuki und ihre Mannschaft das passende Rezept finden, um den Fans und Zuschauern einen ansprechenden und leckeren „Rollstuhlbasketball-Cocktail“ in der Regionalliga zu zaubern.

Wir sind stolz, Go Rookies, Go!

Werde auch du ein Rookie und melde dich bei Mirko Korder gleich an.
Mobil: 0172 – 308 401 2
E-Mail: mirko.korder@ifb-stiftung.de