Auswärtsspiel: Rhine River Rhinos zu Gast beim Tabellenführer

Am kommenden Samstag, 13.11.2021, treffen die Rhine River Rhinos im nächsten Hessenderby der Saison auf Tabellenführer RSV Lahn-Dill. Hochball in der Rittal Arena Wetzlar ist um 19:30 Uhr.

Der RSV Lahn-Dill beweist Jahr um Jahr seine Klasse und internationale Anziehungskraft. Die Formation von Janet Zeltinger baut auf eine Mischung von eingespielter Routine und hinzugewonnener Klasse. Dreh- und Angelpunkt ist immer wieder Nationalspieler Thomas Böhme, der mit Schnelligkeit und Treffsicherheit überzeugt. Die Center Brian Bell und Dominik Mosler sowie Midpointer Simon Brown sind ebenfalls nie zu unterschätzen. Mit Rückkehrer Hiroaki Kozai und Neuzugang Reo Fujimoto konnten die Wetzlarer zwei Paralympics-Silbermedaillisten gewinnen, während Neuzugang Jannik Blair den Abgang von Christopher Huber kompensiert. Auch der niederländische Nationalspieler Quinten Zantinge ist eine starke Ergänzung. Nicht vergessen werden darf natürlich auch Nationalspielerin Catharina Weiß, die nicht zuletzt durch den Abgang von Annabel Breuer konstant an ihren Aufgaben wächst. Payman Mizan und Mark Beissert machen den Kader komplett.

Die Rhinozerosse stehen entsprechend vor einem harten Brocken Arbeit. Nicht zuletzt im Spitzenspiel gegen die RSB Thuringia Bulls haben die Lahnstädter bewiesen, welche Klasse sie aufs Parkett bringen. Aber auch die Wiesbadener sollten auf keinen Fall unterschätzt werden. Das Team von Paul Bowes entwickelt sich konstant weiter und haben – wenn auch sie schon das ein oder andere Mal Lehrgeld zahlen mussten – eine deutliche Formkurve bewiesen und vor allem gezeigt, dass es ihnen an Kampfgeist nicht mangelt. Mit 40 Minuten voller Konzentration, sauberer Defense-Leistung und fokussierten Angriffen sind die Rhine River Rhinos sicherlich für eine Überraschung gut.

Paul Bowes: „Die Rhinos freuen sich sehr auf das zweite Hessenderby in zwei Wochen. Wir treffen dabei mit dem RSV Lahn-Dill auf einen großen Gegner. Letzte Woche haben wir von unseren großartigen Fans viel Energie erhalten und hoffen, dass sich auch einige auf den Weg nach Wetzlar machen. Lahn-Dill ist es auch in ihrem neuen Zuhause gewohnt vor so einem großen Publikum zu spielen und unsere Mannschaft freut sich darauf gegen das Nummer Eins Team Europas zu spielen. Sie sind ein Team, das nur aus gefährlichen Spielern besteht, das uns sowohl in wie auch außerhalb der Zone weh tun kann. Wir müssen uns an unsere letzten beiden starken Auftritte in der Defense erinnern und in diesem Spiel mit solider Defense gegen treffsichere Spieler von innen und außen arbeiten. Unser Team entwickelt sich jede Woche weiter, arbeitet in jedem Training hart an sich und ist entschlossen alles für einen Sieg am Wochenende zu tun.“

Chayse Wolf: „In der Lahn-Dill Woche wissen wir, dass wir unsere Arbeit fokussiert angehen müssen. Wir wissen, dass es ein hart umkämpftes Spiel werden wird und dass wir 40 Minuten lang kämpfen müssen so wie wir es auch am letzten Wochenende getan haben. Sie sind zurecht die Nummer Eins in der Liga, aber wir freuen uns sie in ihrer Halle zu treffen und ihnen zu zeigen, woraus unsere Mannschaft gemacht ist.“

Mirko Korder: „Der RSV ist seit Jahrzehnten ein Vorbild für die ganze RBB-Szene und hat das mit ihren jüngsten Erfolgen abermals bestätigt. Eine Kooperation mit einem befreundeten regionalen Bundesligisten einer anderen Sportart einzugehen, dann zusammen einen gemeinsamen Hauptsponsor zu akquirieren und sich mit der Rittal Arena eine unglaublich tolle Heimspielstätte sowie Geschäftsstelle zu teilen, ist offensichtlich nicht nur ein funktionierendes Konzept für den RSV Lahn-Dill und den HSG Wetzlar, es lädt zum nachmachen ein und scheint ein zukunftsträchtiges Erfolgsmodell zu sein. Dieser Verein hebt unseren Sport damit auf ein neues Level und schafft uns eine Präsentationsfläche, die ihres gleichen sucht. Dafür kann ich nur meinen größten Respekt, aber auch Dank ausdrücken. Darüber hinaus pflegen wir wegen der ähnlichen professionelle Ambitionen mittlerweile ein freundschaftliches Verhältnis mit diesem Verein. Deswegen und natürlich wegen der tollen Kulisse und der dortigen Fankultur sind Spiele gegen Wetzlar auch immer etwas besonderes für uns alle, wenngleich das natürlich nicht bedeutet, dass wir auf dem Feld irgendwas zu verschenken hätten.“

Am 13.11.2021, 19:30 Uhr treffen die Rhine River Rhinos auf den RSV Lahn-Dill. Nach dem neuen Erlass des Landes Hessen dürfen Fans nur geimpft, genesen oder mit einem maximal 24 Stunden alten PCR Test in die Halle. Tickets gibt es beim RSV sowohl im Vorverkauf wie auch an der Abendkasse. Der RSV Lahn-Dill übeträgt das Spiel auf seiner Webseite: https://live.rsvlahndill.de/

——–

Foto: Steffie Wunderl