Auswärtsspiel: Rhine River Rhinos wollen gegen Trier erneut punkten

Am kommenden Samstag, 23.10.2021, geht es für die Rhine River Rhinos zum nächsten Auswärtsspiel der Saison nach Trier. Um 16 Uhr ist Hochball in der Sporthalle am Mäusheckerweg, der neuen Heimat der DONECK Dolphins Trier.

Auch wenn die Hausherren bisher eher durchwachsen in die Saison gestartet sind, dürfen die Rhinos die Reise nach Trier keineswegs auf die leichte Schulter nehmen. Dreh- und Angelpunkt der DONECK Dolphins Trier ist weiterhin Spielertrainer Dirk Passiwan, der mit im Schnitt 36 Punkten pro Spiel auch in dieser Saison wieder einmal unter Beweis stellt, warum er zu den besten Spielern der Welt gehört. Auch U-Nationalspieler Patrick Dorner, US-Amerikaner Correy Rossi  und Miljan Drujic dürfen nicht unterschätzt werden, denn auch die Midpointer sind mehr als Korbgefährlich.  Hinzu kommen die U-25-Nationalspielerinnen Valeska Finger und Kim Zettlitz, Center Corin Depping sowie die Lowpointer Lukas Jung und Zeljko Likic. Auf Nationalspielerin Nathalie Passiwan und Diana Dadzite müssen die Trierer derzeit verzichten.

Die Rhine River Rhinos gehen nach einem lehrreichen und anstrengenden Spieltag gegen die RSB Thuringia Bulls in die neue Woche. Es gilt die Lehren aus der Niederlage zu ziehen und so weiter die eigenen Stärken konstant auszubauen. Die Rhinozerosse müssen in Trier 40 Minuten wach sein und ganz ihrem Gameplan folgen statt sich auf den gewünschten Kurs der Gastgeber bringen zu lassen. Dafür ist volle Konzentration gefordert, was Rhinos-Dompteuer Paul Bowes bestätigt: „Das Team hat die ganze Woche über hart trainiert und wir freuen uns auf die Reise nach Trier. Dirk Passiwan ist einer der treffsichersten Schützen der Welt und es wird unsere Aufgabe werden zu versuchen ihn unter Kontrolle zu bringen. Wir dürfen auch Patrick und Corey nicht vergessen, die ebenfalls essentiell für den Erfolg der Delfine sind. Nach unserer Niederlage gegen die Bulls letzte Woche haben wir einiges über uns gelernt und wir werden weiterhin an unseren Stärken und Schwächen arbeiten. Wir entwickeln uns mit jedem Spiel weiter und das ist eines der Ziele, das wir uns zum Beginn der Saison gesetzt haben.“

Gijs Even ergänzt: „Ich denke, dass wir letzte Woche gegen Thüringen einen großartigen Kampf gezeigt haben. Wir haben hart gespielt, haben aber am Ende den Kürzeren gezogen. Jetzt wollen wir die guten Dinge aus diesem Spiel mit nach Trier nehmen. Wir wollen wieder zurück in unsere Siegesserie kommen, großartigen Teambasketball spielen und eine starke Defense. Ein Team mit einem vielseitigen Schützen wie Dirk Passiwan und guten Spielern um ihn herum darf nicht unterschätzt werden und wir müssen unsere volle Konzentration abrufen.“

In dieser Woche wurde außerdem die Auslosung der EuroLeague Vorrunden bekannt gegeben. Für die Rhine River Rhinos geht es in der Vorrunde der EuroLeague 2 von 10. bis 13. März 2022 nach Izmir (Türkei). Dort treffen die Wiesbadener neben den Gastgebern Izmir BSB auf Yalova Ortopedikler Spor Kulübü (Türkei), Meylan Grenoble Handibasket (Frankreich) und WB Studánka Pardubice (Polen).

Am Samstag, 23.10.2021, findet das Spiel gegen die DONECK Dolphins Trier statt. Hochball in der Sporthalle am Mäusheckerweg ist um 16 Uhr. Unter Einhaltung der 3G-Regelung sind Fans in der Halle Willkommen. Tickets gibt es vor Ort. Alle Zuschauer müssen sich über die Luca-App oder über ein Formular registrieren. Für alle Fans, die nicht mit nach Trier reisen können, gibt es auf dem Youtube Kanal des OK54 Bürgerrundfunk Trier einen Livestream.

——–

Foto: Steffie Wunderl